| Verena Anders | forum für neue möglichkeiten |
| Verena Anders | forum für neue möglichkeiten |

Vortrag: Unerkannte Hochsensibilität in Familien – Probleme und Lösungen

| Vortrag |

  "Unerkannte Hochsensibilität in Familien –

    Probleme und Lösungen"

 

Das Thema „Hochsensibilität“ ist in aller Munde.

Etwa 20 % der Menschen nehmen ihre Umwelt quantitativ und qualitativ intensiver wahr als andere. Bleibt eine Hochsensibilität unerkannt, hat das oft ernste Folgen wie Schulversagen, Burnout oder depressionsähnliche Symptome bis hin zur Arbeitsunfähigkeit.

 

Erste Kritiker meinen, Hochsensibilität sei ein „Modephänomen“ und nicht ernst zu nehmen. Dass dies eine völlige Fehleinschätzung ist erlebt Verena Anders in ihrer täglichen Praxis: Wichtig ist, einen sinnvollen Umgang mit dieser besonderen Begabung zu erlernen.

 

••• Im Vortrag erwarten Sie Antworten auf die Fragen:

– Hochsensibilität – Was ist das?

– Welche Auswirkungen hat eine unerkannte Hochsensibilität auf Kinder und Erwachsene?

– Welche Probleme können durch unerkannte Hochsensibilität in Familien entstehen?

– Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es?

– Ausblick auf ein leichteres und harmonisches Leben

 

Verena Anders: „Ich bin selbst hochsensibel und hochbegabt und habe, oft schmerzhaft, erfahren, was es heißt, sich als Alien in dieser Welt zu fühlen. Ich bin ein lebendiges Beispiel dafür, dass man als Hochsensibler, statt sich vom Leben zurückzuziehen, seine Träume verwirklichen und seine Begabung mit Freude (er)leben kann.“

Sobald der nächste öffentliche Termin feststeht, finden Sie diesen hier.

Möchten Sie den Vortrag in Ihrer Schule | Ihrem Kindergarten | Ihrer Hebammenpraxis | Ihrer Arztpraxis | Ihrem Unternehmen oder wo auch immer anbieten?

 

Ich komme gerne zu Ihnen!

 

Bitte sprechen Sie mich an … Ich freue mich auf Ihren Anruf.

 

Kontakt

 

 

 

Die ständige Entwicklung

der Persönlichkeit ist

Ihre sinnvollste Investition.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015 Verena Anders | Impressum